Ohrstöpsel reinigen | GEHÖRSCHUTZStöpsel richtig Abwaschen & Trocknen

Um den Gehörgang vor Infektionen zu schützen und die Lebensdauer von wiederverwendbaren Ohrstöpseln zu verlängern, ist es notwendig, diese regelmäßig zu reinigen. Wie sich das am besten umsetzen lässt, möchten wir im folgenden Ratgeber – Text erläutern.

 




1. Silikon Ohrstöpsel reinigen

Alle Silikon Ohrstöpsel aus unserem Sortiment, egal ob Ohrstöpsel zum Schlafen oder  Gehörschutzstöpsel für Konzerte, Clubs & Festivals, lassen sich am einfachsten und umweltschonendsten mit warmem Wasser reinigen. Damit die Ohrstöpsel während des Reinigungsprozesses nicht in den Abfluss des Waschbeckens fallen können und verloren gehen, empfehlen wir einen Waschbeckenstöpsel zu verwenden. Alternativ bietet es sich auch an, die Ohrstöpsel in warmem Wasser in einer kleinen Schüssel zu reinigen Auf diese Weise kann Wasser gespart werden. Bei hartnäckigen Verschmutzungen empfiehlt sich die Verwendung von etwas Spülmittel. Dieses ist mild und greift die Oberflächenstruktur der Silikon Ohrstöpsel nicht an. 

Berlin Ear Guard Ohrstöpsel gegen Lärm sind besonders langlebig und haltbar. Doch auch sie verlieren mit der Zeit an Elastizität, sodass sie ersetzt werden sollten. Wir empfehlen, wiederverwendbare Ohrstöpsel aus Silikon nach etwa 100- maligem Tragen zu ersetzen.

2. Schaumstoff Ohrstöpsel säubern

Schaumstoff Ohrstöpsel schmiegen sich dem Gehörgang optimal an und bieten dadurch einen sehr wirksamen Schutz vor Lärm. Durch die poröse Struktur des Materials sind die meisten Ohrenstöpsel aus Schaum jedoch nicht mehrfach zu gebrauchen. Unsere Berlin Ear Guard „Traum in Schaum“ Gehörschutzstöpsel sind etwa 10 bis 15 mal pro Paar wiederverwendbar. Auch sie sollten in lauwarmem Wasser mit etwas Spülmittel vorsichtig gesäubert werden.

3. Ohrenstöpsel aus Silikon und Schaumstoff nach dem Reinigen trocknen

Es ist sehr wichtig, dass Ohrenstöpsel immer nur in absolut trockenem Zustand in den Gehörgang eingesetzt werden. Besonders das Einsetzen nasser Schaumstoff-Ohrstöpsel kann sonst zu Reizungen und Entzündungen führen. Am besten lassen sich sowohl Silikon – Ohrstöpsel, als auch Schaumstoff – Ohrstöpsel nach der Reinigung trocknen, indem man sie auf ein Stück saubere Küchenrolle legt und anschließend langsam auf der Heizung trocknet.

 

Achtung:

Die Heizung sollte dazu maximal auf die Stufe 2 gestellt werden. Auf diese verlieren abgewaschene Silikon – Ohrenstöpsel innerhalb von etwa 4 bis 5 Stunden die nässe. Schaumstoff – Ohrenstöpsel sind nach ungefähr 8 bis 10 Stunden getrocknet.

4. Reinigungstabletten für Gehörschutzstöpsel verwenden

Aus unserer Sicht ist die oben beschriebene Methode zur Reinigung von Ohrstöpseln die nachhaltigste und zudem kostengünstigste. Zwei weitere Methoden möchten wir trotzdem nicht unerwähnt lassen.  

Ähnlich wie für Gebisse gibt es auch für Ohrenstöpsel spezielle Reinigungstabletten. Dazu werden die Ohrstöpsel zusammen mit einer Reinigungstablette in ein Glas Wasser gegeben, nach etwa 20 Minuten herausgenommen und mit klarem Wasser abgespült. Die Reinigungswirkung ist durchaus gut, allerdings unserer Meinung nach leichter durch das reinigen mit warmem Wasser und etwas Spülmittel zu erzielen.

5.  Feuchttücher zum Reinigen des InEar Gehörschutzes

Für die schnelle Reinigung zwischendurch sind Feuchttücher durchaus eine gute Wahl. Aus hygienischen Gründen sollten hierfür jedoch nur Einweg – Feuchttücher verwendet werden, was diese Reinigungsform etwas weniger nachhaltig macht. Allerdings müssen die Ohrstöpsel nach dem Reinigen mit einem Feuchttuch lediglich etwa 30 Minuten trocknen, bis man sie wieder einsetzen kann. Das ist im Alltag häufig ein großer Vorteil gegenüber dem Abwaschen mit warmem Wasser und Spülmitte und der sich anschließenden längeren Trocknungszeit .

Fazit: 

Unserer Erfahrung nach sollten Ohrenstöpsel nach etwa 2 bis 3 maligem Tragen gereinigt werden. Wichtig ist, dass sie wieder vollständig getrocknet sind, bevor sie wieder ins Ohr eingesetzt werden.


Autor: Matthias Speck

Matthias ist Diplom - Betriebswirt und Bachelor of Engineering für Audiotechnik. Seit 2005 produziert und veröffentlicht er regelmäßig Musik. Er verfügt über Erfahrung als DJ und als Festival - Mitveranstalter. Dadurch kennt er die Anforderungen an wirksamen Gehörschutz auch aus der Praxis.